Val di Cecina

Pisa la zona della Val di Cecina

Castelnuovo Val di Cecina

Destinazioni

castelnuovo val di cecina - VedutaCastelnuovo Val di Cecina

Castelnuovo Val di Cecina è un borgo collinare facilmente riconoscibile per la caratteristica forma a pigna d'uva. Il territorio comunale presenta una morfologia variegata che spazia dall'ambiente appenninico alla macchia mediterranea per poi farsi nuovamente collinare con vigneti e oliveti.

L’economia locale è collegata allo sfruttamento di boschi e castagneti, alla pastorizia e alle attività minerarie. Il secolo scorso ha segnato l’inizio dello sfruttamento della geotermia per la produzione di energia elettrica e il teleriscaldamento dei centri urbani.

Weiterlesen...

 

Guardistallo

Destinazioni

Guardistallo - PanoramaGuardistallo

La posizione strategica tra il mare e il verde delle colline fa di Guardistallo il luogo ideale per una vacanza che alterni giornate di relax in riva al mare a gite nell'entroterra a stretto contatto con la natura.

Nato come castello longobardo, dopo lo scioglimento dei feudi e la redistribuzione delle terre avvenuti nell'ambito della riforma agraria leopoldina (XVIII secolo) Guardistallo vide l’avvento di una nuova classe di facoltosi proprietari terrieri.


Weiterlesen...

 

Montescudaio

Destinazioni

Montescudaio - Panorama Montescudaio

Ursprünglich war der Standort eines Benediktinerklosters im Mittelalter Montescudaio Stadt wurde zu einem wichtigen Grund seiner strategischen Lage. Entlang der "Weg der Erinnerung" sind die Paläste der Adelsfamilien, wie Marchionneschi, die Ridolfi und Guerrini, die Kirche von SS. Annunziata, bis Sie den Turm des Schlosses Platz und Guardiola mit der Kirche Santa Maria Assunta erreichen , platziert in einer Panorama-Lage oberhalb des Dorfes.


Weiterlesen...

   

Monteverdi Marittimo

Destinazioni

Monteverdi Marittimo Monteverdi Marittimo

Die Geschichte von Monteverdi begann im Jahre 754 mit der Gründung der Abtei von St. Peter in Palazzuolo von den Benediktinern von Walfredo Lombard St. führte, als der Begründer der Gherardesca. In dem Oratorium des heiligen Sakraments, sowie Skulpturen der Schule von Siena, und ein hölzernes Kruzifix aus der florentinischen Schule, scheint begrub den Leichnam des Heiligen haben.

Ein Rundweg, das von drei Ringleitungen, die um den oberen Teil, der nun durch das Rathaus besetzt, und eine radiale Straßennetz, durch ein dichtes Netz von Wanderwegen genannt Falten vertreten drehen besteht: Das Dorf wird durch zwei Arten von Pfaden durchzogen.


Weiterlesen...

 

Pomarance

Destinazioni

Pomarance Pomarance

Dokumentierte wie schon im zehnten Jahrhundert, hat Pomarance eine romanische Kirche mit Werken von lokalen Malern und Cristofano Roncalli Cercignani Nicholas (bekannt als Pomarancio). Unter den vielen Villen erinnern an die Palace Vicarial, der Praetorian Palace, das Museo Casa Bicocchi, Palazzo Ricci (zeigt eine Sammlung von Keramiken aus dem sechzehnten und siebzehnten Jahrhundert) und das Palace Theatre De-Larderel, die zusammen mit dem Theater der Tapferen zu Hause kulturelle Veranstaltungen.

Die jüngste Geschichte der Pomarance ist der Name des Französisch-Ingenieur François De Larderel, die den Bau der Larderello begonnen, Nutzung geothermischer Energie aus dem Erdreich verbunden. Die Landschaft ist hier von riesigen Rohren, die den Dampf an die Macht und Kühltürmen führen, was eine außergewöhnliche Atmosphäre, verdient den Namen aus "Valley of the Devil". Wir empfehlen einen Besuch im Museum of ENEL Geothermie, Live-Shows, wo die Macht der Kraft, die durch eine endogene Kopf entfesselt. Geothermische Energie ist immer noch durch die neueste Technologie, um Strom und Fernwärme für den gesamten Bereich bieten ausgenutzt.


Weiterlesen...

   

Seite 1 von 2

<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>